Lebensweg von Elevion Gründer Lars Eberlein

Lebensweg von Elevion Gründer Lars Eberlein

Zielstrebigkeit, Einsatzbereitschaft und einen ausgesprochenen Ehrgeiz bewies Elevion Gründer Lars Eberlein schon in jungen Jahren. Im Fußball ebenso wie im geschäftlichen Bereich, in dem er bis heute sportlichen Teamgeist pflegt.

Beitrag teilen:

Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Etwas entstehen sehen: Ihre Begeisterung für die CAD-Konstruktion entdeckte Stefanie Rossmann in den Praktika, die sie während ihrer Zeit am technischen Zweig der Fachoberschule absolvierte: „An den Drehmaschinen und bei den Stromlaufplänen konnte ich umsetzen, was ich in der technischen Zeichnung konstruiert hatte. Aus diesem Erlebnis ergab sich dann mein Berufswunsch“, erklärt die heutige Abteilungs- und Ausbildungsleiterin der CAD-Konstruktion der ETS am Hauptsitz in Gilching bei München. Ihre eigene, weniger erfreuliche Erfahrung im Ausbildungsbetrieb nahm sie zum Anlass, sich bei ihrem neuen Arbeitgeber selbst um die Belange der Auszubildenden zu kümmern. „Es war mir eine Herzensangelegenheit, weil ich die Situation der Azubis gut nachvollziehen konnte“, so Stefanie Rossmann. Obwohl der Abschluss ihrer Ausbildung im Jahr 2011 noch nicht weit zurückliegt, hat sich in der Branche einiges verändert: Aus der Berufsbezeichnung des Technischen Zeichners wurde der „Technische Systemplaner für Versorgungstechnik“ – und der Anteil an Frauen hat sich deutlich erhöht. „Vor zehn Jahren war ich noch die Exotin in diesem Berufsfeld, heute liegt der Prozentsatz unserer weiblichen Bewerberinnen bei rund 50 Prozent“, erklärt Stefanie Rossmann, die sich zur CAD-Konstrukteurin weiterbildete, 2014 die CAD-Abteilungsleitung und 2018 auch die CAD-Ausbildungsleitung der ETS übernahm. Bei der ETS in Gilching finden die derzeit vier Azubis optimale Bedingungen vor. „In der CAD-Abteilung sind unsere Auszubildenden in das Team integriert und können sich jederzeit mit erfahrenen Kollegen austauschen“, erklärt Stefanie Rossmann. Ausgestattet ist man mit moderner Technik, um die Integration in BIM-Prozesse zu ermöglichen. Zudem werden die zahlreichen Baustellenbesuche für den nötigen Praxisbezug und eigenverantwortliches Arbeiten von den Auszubildenden sehr geschätzt. Zur schnelleren und einfacheren Integration startet Stefanie Rossmann das neue Ausbildungsjahr als Teambuilding-Maßnahme generell mit einem gemeinsamen Ausflug.

1971 Erster Auftritt

Lars Eberlein kommt am 11. Mai 1971 im hessischen Schwalmstadt-Ziegenhain zur Welt. Neben seiner Begeisterung für den Fußball zeigt er schon früh ein ausgesprochenes mathematisches und kaufmännisches Talent.

1977 Ernst des Lebens

Ebenso zuverlässig wie im Fußballverein zeigt sich Lars Eberlein während seiner schulischen Laufbahn. Im Alter von 16 Jahren wechselt er auf das Friedrich-List-Wirtschaftsgymnasium in Kassel, macht Abitur und absolviert dann eine Banklehre bei der Commerzbank in Frankfurt.
»Lars Eberlein habe ich als zähen Verhandlungspartner, aber ehrenhaften Kaufmann kennengelernt. Denn sein gegebenes Wort zählt. Das schätze ich an ihm.«
Thomas Kastl, Geschäftsführer Arena Betriebsgesellschaft, Jena

1993 Beginn des unternehmerischen Weges

Mit 22 Jahren gründet Lars Eberlein die Eberlein Service & Marketing Holding (ESM) zusammen mit dem Vater. Als Vorläufer
der Elevion Gruppe bündelte die ESM Holding schon damals die kaufmännischen Prozesse verschiedener Elektrobetriebe.

1997 Auf Expansionskurs

Mit dem Ziel in jedem Bundesland vertreten zu sein, gründet Lars Eberlein zahlreiche Niederlassungen der EAB und beginnt mit dem Zukauf mittelständischer Betriebe, allen voran die Firma Heinrich Hertz Jena – „der erste richtige Kauf“.

1999-2002

Gründung der EAB-Niederlassung Rhein/Main und Kauf der Netzwerke und Dienste GmbH, der WMS Kelsterbach und GFG Lorsch

Gründung der EAB-Niederlassung Merseburg sowie Übernahme von Elektro Lippold, Mücheln in Sachsen-Anhalt

Gründung der EAB Elektroanlagenbau Niederlassung Bad Aibling/München und Gründung der Beinhorn Elektrik GmbH in Hanau

2004 Große Schritte

Mit der Übernahme der Elektrosparte von ThyssenKrupp HiServ in Frankfurt (ehemals ESA) wagt sich Lars Eberlein mit der EAB Rhein/Main in die nächste Stufe der Expansion. 2006 folgt die Übernahme der Elektrosparte Nohl Contec Darmstadt und deren Eingliederung. 2005 übernimmt man Altmann & Böhning, Berlin. 2008 wird aus dieser zusammen mit der EAB Elektroanlagenbau Jena, Gera und München die D-I-E Elektro AG gebildet.

2009 Erfolgreich am Ball

Lars Eberlein feiert sportliche wie wirtschaftliche Erfolge mit „Science City Jena“. Mit dem Bundesligaabstieg des Vereins Anfang 2019 gilt es neue Herausforderungen für den Wiederaufstieg zu meistern.

2007 Korb statt Tor

Lars Eberlein wird Geschäftsführer der Jena Arena GmbH & Co. KG, eines Unternehmerkonsortiums, das den Bau einer Mehrzweckhalle in Jena realisiert. Hauptnutzer ist der Basketballverein der Stadt, der sich in einer schwierigen wirtschaftlichen Situation befindet. Begeistert von dieser Ballsportart, den Spielern und ihrer Fans übernimmt Lars Eberlein auch hier die Funktion des Geschäftsführers.
»Die Wurzeln der heutigen Elevion Gruppe legte 1948 mein Großvater mit der Elektromeisterei Otto Eberlein.«
Lars Eberlein

2011 Eine Holding für alle

Unter den schwierigen Bedingungen nach der Finanzkrise macht sich Lars Eberlein 2010 auf die Suche nach einem Investor, um das weiter geplante Wachstum zu realisieren und gründet gemeinsam mit DPE die Parcom Holding für technische Gebäudeausrüstung GmbH, die Anfang 2013 in „Elevion“ umbenannt wird.

2012 Elevion nimmt Struktur an

Die Elevion Gruppe, in deren Name sich „Elektrotechnik“ und „Vision“ wiederfinden, tätigt die erste wesentliche Übernahme: Die in wirtschaftliche Schwierigkeiten geratene, 1919 gegründete, Rudolf Fritz Elektrotechnik GmbH & Co. KG mit Stammsitz in Rüsselsheim wird Ende 2012 eine selbstständige Gesellschaft der Gruppe.

2014 Elevion wächst

Die übernommene SES Elektrotechnik GmbH wird in ETS Efficient Solutions GmbH umfirmiert und als selbstständige Gesellschaft und Tochtergesellschaft der Elevion Gruppe fortgeführt. Es folgen weitere Akquisitionen und Eingliederungen in die Gruppe.

2019 Stabwechseln

Mit der Eingliederung der En.plus GmbH und der HERMOS Firmengruppe schließt die Elevion Gruppe Anfang 2019 eine Phase intensiven Wachstums ab. Lars Eberlein gibt seine Funktion als CEO der Gruppe an seinen engen Vertrauten Oliver Rennig ab, wird Geschäftsführer der Elevion Holding und übernimmt eine Gesellschafterfunktion im Beirat. Weiterhin bleibt Lars Eberlein Geschäftsführer der EAB und damit der Basis verbunden.

…2020 Ein Haus für Elevion

Die denkmalgeschützte, im Verfall begriffene Prüssing-Villa, das Erbe des einstigen Weltmarktführers im Zementbau, soll zur neuen Heimat der Elevion Gruppe werden. Das Gebäude wird kernsaniert, sodass bereits Ende 2020 der Umzug erfolgen kann.
Weitere Informationen zu den Themen , , finden Sie auf unserer Website:

Weitere Artikel

Scroll to Top