Karrierereise in der Elevion Gruppe

Karrierereise in der Elevion Gruppe

Florian Schwarz, bis dato Bereichsleiter des MSR-Kompetenzzentrums bei der Efficient Technical Solutions GmbH (ETS), wechselt 2020 zu einem Schwesterunternehmen der Elevion Gruppe: die HERMOS AG. Dort wird er neben operativen Aufgaben eine Rolle im Vorstand übernehmen.

Beitrag teilen:

Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Der Vater Siemens-Techniker und der ältere Bruder ebenfalls technikbegeistert: Die männlichen Vorbilder seiner Kindheit sorgten für erste Impulse, die Florian Schwarz nach Abschluss der Mittleren Reife schließlich zu einer Stammhauslehre für Kommunikations­elektronik bei der Siemens AG in München anspornten. „Diese dreieinhalb Jahre waren eine traumhafte Zeit “ erinnert sich Florian Schwarz. Doch seine Karriere sollte gerade erst begonnen haben. Motiviert durch seinen Ausbilder entschied er sich dazu, im Anschluss an den Zivildienst in einem heilpädagogischen Kindergarten die Berufsoberschule zu besuchen und dort das Fachabitur abzulegen. Das darauf folgende Studium der Versorgungstechnik absolvierte ­Florian Schwarz an der Fachhochschule in München und erwarb sowohl den Titel des Diplom-Ingenieurs für Versorgungstechnik als auch den „Master of Engineering“. Bei einem großen Dienstleister der Gebäudetechnik eingestiegen, konnte der gebürtige Oberbayer bald auch im Ausland Berufserfahrung gewinnen: Als Projektleiter MSR-Technik und späterer stellvertretender Abteilungsleiter führte ihn sein beruflicher Weg für ein halbes Jahr nach Hamburg, wo Florian Schwarz im Bereich MSR-Technik im Schiffbau tätig war. Ein weiteres Jahr verbrachte der Versorgungstechniker in Marghera vor Vendig, ebenfalls für die MSR-Technik von Kreuzfahrtschiffen verantwortlich. „Das war äußerst spannend und erfahrungsreich, aber wenn man sich Energieeffizienz auf die Fahne geschrieben hat, sind Kreuzfahrtschiffe nicht gerade beispielhaft“, ergänzt Florian Schwarz scherzend.

Elektrotechnik trifft Mechanik

Noch bevor Florian Schwarz, der heute mit seiner Familie in Landsberg am Lech zuhause ist, 2015 zur ETS wechselte, heuerte er als Leiter MSR-Operation bei SPIE Deutschland in Essen an. Doch bereits nach vier Monaten war klar: „Facility Management ist etwas ganz anderes als Anlagenbau. Das war nicht meine Welt“, so Florian Schwarz. Ein Jahr nach Unternehmensgründung stieg er schließlich bei der ETS in München ein, wo er bis dato als Bereichsleiter des MSR-Kompetenzzentrums tätig ist, das er gemeinsam mit seinem Kollegen Andreas Kuhbandner während der vergangenen fünf Jahre aufbaute und dort aktuell rund 100 Mitarbeiter führt. „Ich bin froh und dankbar über die verschiedenen Phasen meines beruflichen Lebens, durch die ich nicht nur beruflich an Weitblick gewonnen habe“, resümiert Florian Schwarz. Denn mit Beginn des Jahres 2020 steht ein weiterer, großer Schritt in seiner Karriere an. Florian Schwarz wird zur HERMOS AG, einem Unternehmen der Elevion Gruppe mit Schwerpunkt Automatisierung, wechseln. „Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben, die neben dem operativen Geschäft auch eine strategische Rolle im Vorstand für die Geschäftsführung der AG beinhalten“, erklärt Florian Schwarz, der in seiner bisherigen Funktion bei der ETS des Öfteren projektbezogen mit Kollegen der HERMOS AG zusammengearbeitet hatte. So wusste man auch bei HERMOS, welche Kompetenzen mit seiner Person auf Seiten des Schwesterunternehmens vertreten waren. Der ­Diplom-Ingenieur ist insbesondere durch seine Kenntnisse in der Steuer- und Regeltechnik und im Anlagenbau für seine neue Aufgabe im Automatisierungsunternehmen prädestiniert.
„Für mich ist das natürlich eine einmalige Chance, die ich freudig ergriffen habe“, so Florian Schwarz. „Auch die beiden Unternehmen werden auf diese Weise sicher noch näher zusammenfinden und im gegenseitigen Austausch ein gutes Beispiel abgeben“, ist Florian Schwarz überzeugt, der Kolleginnen und Kollegen in allen Bereichen als gutes Beispiel vorangehen will. „Ein Wechsel zu einem anderen Unternehmen innerhalb der Gruppe kann wie in meinem Fall mit einer beruflichen Weiterentwicklung verbunden sein, aber auch eine Option darstellen, wenn man aus privaten Gründen den Wohnort wechseln möchte. Die Chancen, die sich durch die zahlreichen Standorte und Tätigkeitsfelder innerhalb der Gruppe ergeben, sollte man wahrnehmen.“ Die Synergien, die sich in der Zusammenarbeit von Schwesterunternehmen der Gruppe ergeben, möchte Florian Schwarz in seiner neuen Rolle als CTO und Vorstand der HERMOS AG im integrativen Austausch verstärkt nutzen.
»Die beiden Unternehmen werden auf diese Weise sicher noch näher zusammenfinden und im gegenseitigen Austausch ein gutes Beispiel abgeben.«
Weitere Informationen zu den Themen , , finden Sie auf unserer Website:

Weitere Artikel

Scroll to Top